Anbinden

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung für das Multipostingtool der GoHiring GmbH

Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie darüber informieren, welche personenbezogenen Daten bei der Nutzung des Multipostingtools der GoHiring GmbH (nachfolgend „Plattform“ genannt) durch uns verarbeitet werden, zu welchen Zwecken dies geschieht, auf welcher Rechtsgrundlage wir handeln und welche Dienstleister wir auf unserer Plattform einsetzen.

1. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche für die Plattform ist:

GoHiring GmbH
Friedelstraße 40
12047 Berlin
Deutschland
Tel. +49 (0)30 2201 271 73
E-Mail: hello@gohiring.com

vertreten durch ihren Geschäftsführer Herrn Florian Behn

eingetragen im Handelsregister am Amtsgericht Berlin (Charlottenburg)
unter HRB 145970 B
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE286427330

2. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Frau Katja Kühne
Interne Datenschutzbeauftragte der GoHiring GmbH
Friedelstraße 40
12047 Berlin
Deutschland
E-Mail: privacy@gohiring.com

3. Allgemeines zur Datenverarbeitung

3.1 Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt nur nach Einwilligung des Nutzers oder in solchen Fällen, in denen die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

3.2 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3.3 Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Datenverarbeitung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

 

 

4. Verarbeitungstätigkeiten im Einzelnen

Im Folgenden möchten wir Sie über die Verarbeitungstätigkeiten auf unserer Plattform im Einzelnen informieren:

4.1 Zugang zur Plattform

Um die Plattform nutzen zu können, benötigen Sie ein Nutzerkonto. Ein Nutzerkonto wird entweder durch eine Registrierung (vgl. Ziffer 4.1.1) oder – sofern Sie eine Talentmanagement- und Recruitingsoftware verwenden, bei der die Plattform mittels “Single Sign-on” integriert ist – automatisch und ohne Registrierung durch einen Klick auf den Button “Multiposting” (vgl Ziffer 4.1.2) eingerichtet.

4.1.1 Registrierung

Im Rahmen der Registrierung zur Plattform verarbeiten wir die Daten, die Sie in die Eingabemaske eingeben. Dabei handelt es sich um die folgenden Daten:

Ihre personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Identifizierung des Nutzers und zur Erstellung eines Nutzerkontos sowie zur Bereitstellung der Plattform und ihrer Leistungen (z.B. Buchung von Stellenanzeigen) verarbeitet. Ohne diese Datenverarbeitung sind der Zugang und die Nutzung der Plattform nicht möglich.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung einer erforderlichen vorvertraglichen Maßnahme auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

Die personenbezogenen Daten dienen der Erfüllung eines Vertrages bzw. der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und werden so lange gespeichert, wie der Vertrag bestand hat.

Eine Speicherung kann darüber hinaus auch nach Ende des Vertrages erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen,

Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, geregelt ist. Nach Beendigung des Vertrages und Ablauf etwaiger gesetzlicher Aufbewahrungsfristen werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht.

4.1.2 Erstellung eines Nutzerkontos ohne Registrierung (sog. “Single Sign-On”)

Mit einem Klick auf den Button „Multiposting“ in der von Ihnen verwendeten Talentmanagement- und Recruitingsoftware werden Sie auf die Plattform weitergeleitet und es wird automatisch ein Nutzerkonto auf der Plattform für Sie erstellt. Dabei werden die folgenden personenbezogenen Daten von Ihnen an uns übermittelt:

Die personenbezogenen Daten werden uns durch Ihren Talentmanagement- und Recruitingdienstleister übermittelt, mit dem wir kooperieren.

Ihre personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Identifizierung des Nutzers und zur Erstellung eines Nutzerkontos sowie zur Bereitstellung der Plattform und ihrer Leistungen (z.B. Buchung von Stellenanzeigen) verarbeitet. Ohne diese Datenverarbeitung sind der Zugang und die Nutzung der Plattform nicht möglich.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung einer erforderlichen vorvertraglichen Maßnahme auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

Die personenbezogenen Daten dienen der Erfüllung eines Vertrages bzw. der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und werden so lange gespeichert, wie der Vertrag bestand hat.

Eine Speicherung kann darüber hinaus auch nach Ende des Vertrages erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen,

Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, geregelt ist. Nach Beendigung des Vertrages und Ablauf etwaiger gesetzlicher Aufbewahrungsfristen werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht.

4.2 Anzeigenveröffentlichung

Im Rahmen der Veröffentlichung von Anzeigen über unsere Plattform verarbeiten wir die folgenden personenbezogenen Daten:

Personenbezogene Daten des Ansprechpartners des Kunden:

Personenbezogene Daten des Ansprechpartners der betroffenen Jobbörsen:

Personenbezogene Daten des Ansprechpartners des Kooperationspartners, in dessen Software unsere Plattform gegebenenfalls eingebunden ist:

Die personenbezogenen Daten werden zu den folgenden Zwecken verarbeitet:

Ohne diese Datenverarbeitung ist die Erbringung von mittels der Plattform bei uns gebuchten Leistungen durch uns nicht möglich.

Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten, sofern Sie zum Zwecke der Durchführung des Vertragsverhältnisses verarbeitet werden, auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Soweit die Verarbeitung der Daten zur Analyse und Optimierung des Anzeigenerstellungsprozesses erfolgt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO als Ermächtigungsgrundlage.

Jede Datenkategorie der Verarbeitungstätigkeit „Anzeigenveröffentlichung“ wird so lange gespeichert, wie ein Vertragsverhältnis mit dem Kunden vorliegt und die Datenverarbeitung zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgeschrieben wurde.

4.3 Kontaktformular und Kundenanfragen per E-Mail oder Chat

In unserer Plattform sind Kontaktformulare vorhanden, welche für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden können. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

Letztlich ist auch eine Kontaktaufnahme per Zendesk Chat möglich. Dabei werden neben den Angaben im Chat Standort, Browsertyp und IP-Adresse des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt bei allen Formen der Kontaktaufnahme in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail, per Kontaktformular oder im Zendesk Chat übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt die Anfrage auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Hierin liegt auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, der Speicherung seiner personenbezogenen Daten zu widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

4.4 Finanzbuchhaltung

Im Rahmen unserer Finanzbuchhaltung verarbeiten wir die folgenden Daten unserer Kunden:

Die betroffenen personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Finanzbuchhaltung verarbeitet und zur Einhaltung der damit verbundenen steuer- und handelsrechtlichen Anforderungen.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit c) DSGVO.

Personenbezogene Daten des Kunden, die der Finanzbuchhaltung dienen, werden nach Entfall des Verarbeitungszweckes, frühestens allerdings nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht von 10 Jahren gelöscht.

5. Empfänger von personenbezogenen Daten

Die folgenden Auftragsverarbeiter im Sinne des Art. 28 DSGVO setzen wir bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ein:

Mit sämtlichen Auftragsverarbeitern bestehen entsprechende Vereinbarungen zur Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO.

Daneben werden personenbezogenen Daten des Kunden im Rahmen der Finanzbuchhaltung an das zuständige Finanzamt des Verantwortlichen übermittelt.

6. Verarbeitung der Daten in Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes

Sofern wir Daten in Drittländern (Länder außerhalb der EU/ des EWR) verarbeiten oder an Gesellschaften in Drittländern übermitteln, veranlassen wir dies nur, sofern wir von Ihnen oder aufgrund Gesetzes dazu ermächtigt sind. Sollte für das betroffene Drittland kein Angemessenheitsbeschluss der Kommission gemäß Art. 45 DSGVO bestehen, also kein angemessenes Datenschutzniveau in dem Drittland bestehen, stellen wir über vertragliche Regelungen (Standardvertragsklauseln der EU zum Datenschutz) oder sonstige geeignete Garantien im Sinne des Art 46 DSGVO sicher, dass Ihre personenbezogenen Daten in angemessener und gesetzlich vorgesehener Weise auch im Drittland geschützt sind.

Derzeit verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten bei den folgenden Auftragsverarbeitern im Sinne des Art. 28 DSGVO außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes:

*Gemäß Richtlinie 95/46/EG des Europäischen Parlaments gehört Neuseeland zu den Ländern mit einem angemessenen Datenschutzniveau (Bekanntgegeben unter Aktenzeichen C(2012) 9557) und erfüllt damit die Garantie im Sinne des Art. 46 DSGVO.

Dem folgenden Link können Sie jederzeit entnehmen, dass die angegebenen US-Auftragsverarbeiter nach dem EU-US Privacy Shield zertifiziert sind: Liste des US-Handelsministeriums

Informationen zu den Garantien unter dem EU-US Privacy Shield können Sie der Informationsseite des US-Handelsministeriums entnehmen.

7. Ihre Rechte als betroffene Person

Letztlich möchten wir Sie darüber informieren, welche Rechte Ihnen als betroffene Person zustehen.

Sie haben ein jederzeitiges Auskunfts-, Berichtigungs-, Einschränkungs- Widerspruchs- und Löschungsrecht bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, sowie ein Recht auf Datenübertragung nach Kapitel III der DSGVO. Unter Umständen müssen Sie Ihre Identität nachweisen, bevor wir Ihre Anfrage bearbeiten können.

Diese Rechte können Sie gegenüber der GoHiring GmbH unentgeltlich über die unter Ziffer I. angegebenen Kontaktdaten geltend machen.

Zudem steht Ihnen gemäß Art. 77 DSGVO ein Beschwerderecht zu, insbesondere bei der Datenschutzaufsichtsbehörde, die an Ihrem Wohnsitz oder ständigen Aufenthaltsort zuständig ist, oder des Bundeslandes, in dem der mutmaßliche Verstoß begangen wurde.